Am kommenden Sonntag öffnen in Pößneck und Neustadt/Orla Privatgärten und ganze Gartenanlagen ihre Pforten für Besucher.

Interessierte können diese Gelegenheit nutzen, um sich über dieses Naturverbundenen Hobby zu informieren und Erfahrungsaustausch betreiben.

Wann – Was – Wo

Die Gartenpforten werden am Sonntag, den 10. Juli 2022, von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet sein.

Diese Gärten und Kleingartenanlagen erwarten Sie:

Sybille Pfeiffer-Schulz, Pößneck, Am Galgenberg 32

In diesem Garten werden Bonsai unterschiedlichster Art präsentiert und Tipps für dieses Hobby gegeben. Es wird empfohlen, den Parkplatz an der Griebse zu nutzen und die wenigen Schritte zu gehen.

Volker Radig, Pößneck, Vor der Heide 23

Die Besucher erwartet ein asiatisch inspirierter Garten mit Schnittgehölzen, Staudenvielfalt und eine offene Imkerei.

Kleingartenanlage Griebsental, Pößneck, Griebse

Eine in das Naherholungsgebiet Griebse eingebettete Anlage. Bei Anreise mit dem PKW bitte ebenfalls den Parkplatz an der Griebse, Einfahrt gegenüber Bahnbrücke Bodelwitzer Weg nutzen.

Kleingartenanlage Köstitz, Pößneck, Jenaer Str.

Neben unterschiedlichster Gartengestaltung gibt es hier auch Tafelgärten bewirtschaftet.

Kleingartenanlage Falkenhainswiese, Neustadt/Orla, Ziegenrücker Straße

Die Mitglieder dieser Anlage freuen sich, ihr Hobby präsentieren zu können und wollen den Gästen eine kleine Bewirtung anbieten.

Kleingartenanlage Wald, Pößneck, An den Kuhteichen (unmittelbar am Freibad – Bad am Wald)

Der Verein punktet mit seiner tollen Lage am Stadtrand und hat in den letzten Jahren viel bewegt.

Vorstandsmitglieder des Regionalverbandes stehen für Auskünfte rund ums Kleingartenwesen zur Verfügung, der NABU wird mit einem Info- und Beratungsstand vertreten sein und der Imkerverein bietet Infos und garantiert regionalen Honig.

Die Hobbygärtner freuen sich auf Besuch von Alt und Jung, bereiten eine kleine Bewirtung vor und haben Ideen zur Beschäftigung der Kinder.

Zum Bild: Das asiatisch anmutende Gartenidyll gilt es bei Sybille Pfeiffer-Schulz zu entdecken