Wie am Donnerstagmittag bekannt wurde, legten bislang Unbekannte offensichtlich giftige Substanzen im Bereich der Reinhardtstraße in Saalfeld aus. In der Folge nahmen zwei Enten, welche sich seit Jahren im Bereich der Grünflächen zwischen den Wohnblöcken aufhalten, die Giftköder – welche auf einer Fläche von rund 2 Quadratmetern ausgelegt waren – auf. Ein Erpel starb, die andere Ente wurde ins Tierheim gebracht und wird aufgepäppelt. Das Veterinäramt erhielt Kenntnis, Teile der giftigen Substanzen wurden sichergestellt und den polizeilichen Ermittlungen zugeführt. Durch den Hausmeister der ansässigen Wohnungsgenossenschaft wurden die Reste der Giftköder beseitigt. Es werden dringen Zeugen gesucht, welche Angaben über die Herkunft bzw. die Auslegung der Giftköder machen können. Hinweise nimmt die KPI Saalfeld unter 03672-417 1464 entgegen. Es werden Ermittlungen aufgrund des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz geführt.

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld