An der Ortsumfahrung Neustadt/Orla auf der Bundesstraße 281 führten Polizeibeamte am Sonntag Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt elf Verkehrs-Teilnehmer waren zu schnell unterwegs. Der Spitzenreiter fuhr 140 km/h und entkam somit knapp dem Fahrverbot. Eine Anzeige erhielt er dennoch, genau wie fünf weitere Fahrer. Ebenfalls fünf Fahrzeug-Fahrer mussten ein Verwarngeld zahlen.

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld