Am zurückliegenden Wochenende waren Bettlerinnen und Bettler in mehreren Orten im Saale-Orla-Kreis unterwegs. So waren Männer und Frauen am Samstag in Schleiz, am Sonntag in Miesitz und Pößneck unterwegs und fragten mehrere Passanten und Anwohner nach Geld, Essen oder teilweise nach Arbeit. Weiterhin wurde bekannt, dass eine ältere Dame einem unbekannten Mann auf Nachfrage , bereits am Freitagabend, auf dem LIDL-Parkplatz in Bad Lobenstein Geld geben wollte – als sie nur einen 50-Euro-Schein hatte gab der Unbekannte an, das Geld wechseln zu lassen, um die ursprünglich vereinbarten 10 Euro entgegen zu nehmen: Leider kehrte der Unbekannte nie wieder zurück, sodass die Dame durch ihre Gutmütigkeit 50 Euro verlor. In keinem der bekannt gewordenen Fälle konnten die zumeist zeitnah eingesetzten Funkstreifenwagen die beschriebenen Personengruppen (Männer und Frauen, Osteuropäer bzw. südländisches Erscheinungsbild) antreffen. Es wird darauf hingewiesen, dass Betteln/ Hausieren dieser Art in der Vergangenheit nicht selten mit betrügerischen Handlungen einherging.

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld